Emerging Markets: Temporäre Schwäche oder dauerhafte Krise?

Die Aktienmärkte in den Emerging Markets entwickelten sich seit Beginn des Jahres deutlich schwächer als in den Industrieländern. Belastend wirkten schwache Konjunkturdaten und die Befürchtung, die US-Zentralbank könnte schon bald ihre monatlichen Anleihenkäufe zurückfahren. Für Erleichterung an den Märkten sorgte jüngst die Bestätigung der US-Zentralbank, die Anleihenkäufe mittelfristig unverändert fortzusetzen. Ist die Schwächephase in den Emerging Markets jetzt überwunden oder droht eine dauerhafte Krise? Der Vortrag analysiert die aktuelle Situation in den Emerging Markets und gibt einen Ausblick für die zukünftige Entwicklung der Märkte.